Dienstag, 10. Dezember 2013

Gürtel ohne Schnalle

Neulich bekam ich einen Anruf, ob ich auch Gürtel nähen könne... 
Na, probiert hatte ich es bis dato nicht, aber eine Idee hatte ich schon länger. Jetzt war also der perfekte Zeitpunkt gekommen, etwas zu Papier und dann unter die Nähmaschine zu bringen.
Mein Anspruch: einen Gürtel zu kreieren, der ohne drückende Schnalle funktioniert. Ein Gürtel, der die Hose überm Popo hält. Ein Gürtel, der größeren Kindern ermöglicht, allein die Hose auf und zu zu bekommen, um ein Stückchen selbstständiger die Welt zu erobern.
Hier der erste, um das Prinzip zu überprüfen:
...
 Hier der erste in "schön", leider noch nicht perfekt genug. Leider habe ich das Gurtband im Jalousienladen gekauft und gelernt, dass sich nicht jedes Polyestergurtband an den Enden versiegeln lässt:
...
Das rosafarbene Friends-Modell finde ich schon sehr zufriedenstellend. Zum Schließen habe ich hier KamSnaps verwendet, weil Gurtband plus Webband zu dick für die metallenen Druckknöpfe ist:
...
Etwas kontrastreicher und deshalb weniger Püppistyle kommt dieser Gürtel ohne Schnalle in blau mit pinkfarbenem Band daher:
...
Diesen Retrogürtel hat mein Mann designt. Unser Sandwichkind kam am nächsten Morgen ins Wohnzimmer, sah den Gürtel und fragte sofort, ob sie den haben kann. Klar, kann sie.
Nun habe ich Gurtband, Webbänder, Ripsbänder neu bestellt und freue mich drauf, meiner Kreativität freien Lauf lassen zu können.

Kommentare:

  1. Na, wenn das mal keine Idee ist, total Klasse...müßte sich doch auch für die dicken Mutti Bäuche machen lassen ;-)
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Jutta. Ich tüfftele weiter und denke auch an Jungs und ganze Kerle, an Muddis und werdende Mamis. LG mit IQ

    AntwortenLöschen
  3. Moin, Moin
    Ich interessiere mich für diese Gürtel. Welche Masse nimmt man? Wenn man einen bauchumfang hat was muss man abziehen? Möchte für mich welche nähen da der schnalle immer drückt. Gibt irgendwo Anleitung? Danke im Voraus.
    Gruß Nicole

    AntwortenLöschen